Tom Sawyer und der Gartenzaun

Die Theater AG hat das Stück in Anlehnung an Mark Twain in 4 Szenen aufgeteilt, ein Drehbuch entwickelt, Kulissen gestaltet und bisher 3 Vorstellungen gegegeben. Die Gruppe besteht aus neun Mädchen und einem Jungen aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe.

 

Unsere Geschichte, die wir Ihnen zeigen möchten, spielt in den USA am Mississippi, zu einer Zeit, wo sich Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit noch ohne Computer und Smartphone beschäftigen konnten. Unsere Hauptfigur ist Tom Sawyer, der mit seinen Freunden viele Streiche ausheckte, und seine Tante Polly, die Tom nach dem Tod seiner Eltern zu einem ehrbaren Jungen erziehen wollte.

Tante Polly erfährt, dass Tom eine Woche die Schule geschwänzt und geraucht hat. Sie gibt sich doch solche Mühe, aber Tom nutzt ihre Großzügigkeit immer wieder aus. Dieses Mal wird er aber nicht davon kommen. Er muss den Zaun vor dem Haus streichen, am Samstag, wo ihn alle sehen können. Aber Tom Sawyer hat immer eine Idee.

Ben will zum Fluß, um zu baden. Er macht sich über Tom lustig: "Strafarbeit, was?" Doch Tom arbeitet sehr konzentriert und fragt Ben: "Darfst du etwa jeden Tag Zaun streichen?" Da will Ben das Streichen auch einmal probieren. Aber Tom lässt ihn zappeln. Erst als Ben seinen Apfel für das Streichen herausrückt, überlässt Tom ihm den Pinsel

Nach Ben kommen andere Kinder vorbei und wollen auch unbedingt einmal streichen. So hat Tom einen sorglosen, bequemen und lustigen Tag gehabt, eine Menge Gesellschaft und der Zaun hat eine dreifache Schicht Farbe bekommen. Gut, dass schließlich die Farbe ausgegangen ist, sonst hätte Tom alle Kinder bankrott gemacht.