Katja Leipold
Katja Leipold

 

 

Schuljahr 2012/13: Unsere Schulleitung

 

Nach dem Weggang der Rektorin Maria Düsel und Reinhold Meurer gibt es nun ein ganz neues Führungsduo an der Mittelschule Zellingen: Frau Katja Leipold wird nun unterstützt von der langjährigen (Vertrauens)Lehrerin Waltraud Tilly. Dem neuen Duo einen guten Start! 

Pausenverkauf zugunsten der Flutopfer 2013
Pausenverkauf zugunsten der Flutopfer 2013

Pausenverkauf in der Mittelschule Zellingen zugunsten der Flutopfer 2013

 

Großer Andrang herrschte in der Pause vor dem Frühstücksverkauf. Schon vorher waren viele Schüler damit beschäftigt, Brote zu belegen, Kuchen aufzuschneiden und Säfte zuzubereiten.

Die Idee, den Flutopfern ein klein wenig finanzielle Hilfe zukommen zu lassen, kam von den Schülern selber und der offenen Ganztagsschule. Daher gibt es in der Pause der Mittelschule Zellingen vom 19. bis 26. Juni einen Verkauf von selbstgebackenem Kuchen, belegten Brötchen, selbstgemachtem Holundersaft.  So wird in der Offenen Ganztagsschule, im Unterricht für Soziales und zuhause gebacken und gekocht. Abwechselnd übernimmt jeweils eine Klasse die Verantwotung für den Pausenverkauf. Die Einnahmen werden ohne Abzug  an die "AKTION DEUTSCHLAND HILFT" gespendet. Die Hilfsbereitschaft und das Engagement der Schülerinnen und Schülern beim Vorbereiten und Verkaufen ist dabei wirklich bemerkenswert und äußerst erfreulich. Hervorzuheben ist auch das Engagement der Bäckerei Jäger, die für diese Aktion nicht nur 6 Tage lang darauf verzichtet, ihre Produkte in der Pause anzubieten, sondern dafür auch noch Brötchen spendet. Vielen Dank an alle Beteiligten! Bilder zur Aktion gibt es wie immer auf der Bilderseite der Mittelschule Zellingen: http://www.flickr.com/photos/mittelschulezellingen

CR - JaS Zellingen

Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(2)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(4)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(5)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(9)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(10)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(11)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(12)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(14)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(15)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(16)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(17)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(18)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen(19)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen be(20)
Pausenverkauf Flutopfer 13 Mittelschule Zellingen be(7)
7a im Rokokogarten Veitshöchheim
7a im Rokokogarten Veitshöchheim

Besuch im Rokokogarten Veitshöchheim

 

Die Klasse 7a besuchte am 07. Juni 2013 das Schloß mit Rokokogarten in Veitshöchheim. Nach einer sehr interessanten Führung durch das Schloss konnten sich die SchülerInnen mit einem Audioguide ausgestattet  im Hofgarten umschauen. Bilder vom Besuch: 

2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber
2013 Veitshöcheim 7a Steigerwald-Reißenweber

2. Zellinger Fußballturnier der Mittelschulen

 

Acht Mannschaften fanden sich am Mittwoch, dem 8. Mai auf dem Sportplatz der Zellinger Schule ein, um den Meister der Mittelschulen auf dem Kleinfeld auszuspielen. Neben Mannschaften aus dem Raum Main-Spessart (Lohr, Karlstadt und Zellingen), fanden sich mit Veitshöchheim und Margetshöchheim – letztere mit gleich drei Mannschaften - auch Gäste aus dem Würzburger Land ein. Entstanden aus dem Gedanken, dass die Mittelschulen aufgrund der geringeren Schülerzahl auf offiziellen Wettkämpfen oft einer Übermacht von deutlich spielstärkeren Mannschaften der Realschulen und der Gymnasien gegenüberstehen und hier keine Chancengleichheit gegeben ist, verdeutlichte das Turnier wie wichtig es ist, dass auch auf Ebene der Mittelschulen sportlicher Wettkampf bestehen bleibt. In einem stets fairen Turnier, das völlig ohne Strafen auskam, konnte sich die Mannschaft aus Veitshöchheim mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung den Pokal sichern, der vom Schulverbandsvorsitzenden Herrn Karl Gerhardt und der dritten Bürgermeisterin des Marktes Zellingen Barbara Schüpfer übergeben wurde. Ebenfalls unbesiegt ins Finale gekommen ist die Mannschaft der Mittelschule aus Karlstadt, die im Endspiel aber doch deutlich mit 3:0 gegen Veitshöchheim unterlag. Die gastgebende Mannschaft aus Zellingen belegte einen hervorragenden dritten Platz mit ihrer ersten Mannschaft, die zweite Zellinger Mannschaft mit vielen sehr jungen Spielern erreichte den sechsten Platz. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass sich 20 unterschiedliche Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Geehrt wurden die beiden besten Torschützen mit jeweils 5 Toren. Der Fairnesspokal ging nicht wie üblicherweise an eine Mannschaft, sondern an alle drei Mannschaften der Mittelschule Margetshöchheim, die mit dem Auftreten von gleich 3 Mannschaften gezeigt haben, dass bei ihnen nicht nur die endgültige Position, sondern vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund steht.

Dank gilt es auszusprechen allen beteiligten Helfer, die sich freiwillig bereit erklärt haben an der Durchführung des Turniers beizuwohnen, insbesondere den Vertretern des Elternbeirats, den teilnehmenden Lehrern, dem Hausmeister-Ehepaar Volk, sowie den Trainer der Mannschaften.

 

CR - JaS Zellingen

PICT0092
PICT0070
PICT0071
PICT0072
PICT0073
PICT0074
PICT0075
PICT0076
PICT0077
PICT0078
PICT0079
PICT0080
PICT0081
PICT0082
PICT0083
PICT0084
PICT0085
PICT0086
PICT0087
PICT0088
PICT0089
PICT0090
PICT0091

Wichtige Termine - externer "Quali" und Anmeldung Offene Ganztagsschule

 

Alle Termine des laufenden Schuljahres können Sie auf der Seite Termine und Informationen nachlesen. Bersits an dieser Stelle sei hingewiesen auf den Anmeldeschluss für die Prüfung zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschule für externe Teilnehmer: 28.02.2013. Eine Informationsveranstaltung dazu findet in unserem Haus am Mittwoch, dem 20.02.2013 um 17:30 im Mehrzweckraum (Nr. 124) statt. 

 

Die Anmeldung zur OGS Zellingen im Jahr 2013/14 ist gestartet, Anmeldeschluss dafür ist der 04.Juni 2013. Anmeldungen können bereits im Sekretariat abgeholt werden.

Klasse 5A - SMÜ Tag
Klasse 5A - SMÜ Tag

Gerade wiel die neuen fünften Klassen so viel Lehrerwechsel zu Beginn des Jahres hatten, ist ein Gruppentraining hier besonders wichtig. Viel Spaß hat es den Schülern gemacht, dass einen Tag lang nicht das rein schriftliche Lernen, sondern das soziale Lernen auf dem Lehrplan stand. CR

Alisa Daumberger
Alisa Daumberger

Vorlesewettbewerb der 6. Klasse

 

Am 11.12.2012 war es wieder so weit, der Vorlesewettbewerb der 6. Klasse konnte beginnen.

22 Schülerinnen und Schüler hatten sich im Mehrzweckraum der Schule versammelt. Unter ihnen die vier besten aus dem Vorentscheid: Sarah Parnitzke, Sarah Kuhn, Alisa Daumberger und Abdulkerim Berkasan.

Aufmerksam und interessiert verfolgten die Klassenkameraden die einzelnen Kandidaten. Nach der Reihe mussten diese ihr Buch und den Autor vorstellen und die Zuhörer auf die ausgewählte Stelle so vorbereiten, dass alle folgen konnten. Alle vier waren bestens vorbereitet und fielen mit ihrer guten Lesetechnik auf. Zum Schluss konnte sich aber Alisa Daumberger durchsetzen. Mit ihrem Buch „Willkommen im Haus der Toten“ von L.S. Stine konnte sie alle Zuhörer in ihren Bann ziehen und bei einigen auch ein Gänsehautgefühl erzeugen. Sie wird nun die Schule beim Kreisentscheid in Karlstadt vertreten. 

Herzlichen Glückwunsch Alisa!

Ein Dankeschön geht auch an Frau Post für die gute Vorbereitung.

Der Schulamtsleiter Herr Maag bei der Verabschiedung von Maria Düsel

 Verabschiedung von Frau Düsel und Herrn Meurer

 

Verlassen hat uns im letzten Jahr unsere sehr beliebte Rektorin Frau Düsel, wir wünschen Ihr in Ihrem wohlverdienten Ruhestand alles Gute und eine erholsame Zeit.

 

 

Ebenfalls verlassen musste uns Herr Meurer auch er wurde in den Ruhestand verabschiedet. Längst gehörte Herr Meurer zum Inventar der Schule und es ist kaum vorstellbar wie es ohne Reinholds wissen auf allen Gebieten weitergehen wird. Lassen wir uns überraschen und gönnen Herrn Meurer und Frau Düsel nun viel Zeit für Hobbies und Familie!

EUCH BEIDEN: ALLES GUTE!


Reinhold Meurer

5A  - Klassenleitung: Evelin Böttcher
5A - Klassenleitung: Evelin Böttcher

Klasse 5 2012/13

Klasse 6A -  Klassenleitung: Marita Post
Klasse 6A - Klassenleitung: Marita Post

Klasse 6 2012/13

7A - Klassenleitung: Anita Steigerwald
7A - Klassenleitung: Anita Steigerwald

Klasse 7 2012/13

9B - Klassenleitung: Uli Scheb
9B - Klassenleitung: Uli Scheb

Klasse 9 2012/13

Lehrerkollegium 2012-2013
Lehrerkollegium 2012-2013

Abschlussfahrt der 9. Klassen nach Berlin 2013

Ein Vortrag im Plenarsaal des Bundestages


 

Berlin im Schnee und das Mitte März, damit hatten die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe der Mittelschule Zellingen nicht gerechnet. Untergebracht waren die 17 Mädchen und 12 Jungen in der Jugendherberge in Potsdam. So wurde der erste Nachmittag genutzt, die Landeshauptstadt von Brandenburg etwas näher kennenzulernen. An den anderen Tagen stand dann Berlin im Mittelpunkt. Unsere erste Station war ein Besuch des Bundesrats. Nach einer Führung durch das Gebäude und Erklärungen, welche Aufgaben der Bundesrat bei der Gesetzgebung hat, durften wir in einem Rollenspiel eine Gesetzesänderung vorschlagen und nach einer Diskussionsrunde darüber abstimmen. Aufgeteilt waren wir Schüler auf die 16 Bundesländer, für die wir unsere Stimme in die Waagschale legen mussten. Alle „Abgeordneten“, „Minister“ und der „Bundesratspräsident“ waren mit großem Ernst und Einsatz bei der Sache. Am Ende konnte der Gesetzentwurf „Führerschein ab 16“ mit vielen Einschränkungen dem „Bundestag“ zugeleitet werden. Danach war ein Bummel durch Berlin Mitte angesagt und den Abschluss bildete eine Schifffahrt durch Berlin. Gemütlich im Warmen unter Deck oder für die Abgehärteten lieber im Freien konnten wir die Sehenswürdigkeiten genießen. Am nächsten Tag waren wir im Bundestag. Eingeladen von dem Bundestagsabgeordneten Herrn Zöller erhielten wir zunächst im Plenarsaal einen Vortrag und anschließend von ihm all unsere Fragen beantwortet. Wir erkannten schnell, dass hier jemand vor uns saß, der sich wirklich für uns interessierte. Danach gab es leichte Kost. Zur Auswahl standen Madame Tussauds oder Hard Rock Café. Die Fahrt mit der U-Bahn und der anschließende Einkaufsbummel in Schlossstraße rundeten den Tag ab. Donnerstag, unser Rückfahrtag, begann mit einer Buspanne. Der Motor sprang nicht an. Wir saßen auf gepackten Koffern im Aufenthaltsraum der Jugendherberge und waren nicht sicher, ob wir unseren letzten Termin würden einhalten können. Doch dann war die Batterie wieder aufgeladen und wir kamen pünktlich in Hohenschönhausen, dem ehemaligen Stasigefängnis an. Eine Führung brachte uns die Grausamkeiten, die den politisch verfolgten Menschen in der DDR zugefügt worden waren, näher. Uns wurde klar, wie wichtig eine Demokratie mit ihrer Gesetzgebung ist, um Willkür und Machtmissbrauch zu verhindern.

Bei der Rückkehr waren wir uns alle einig, diese Abschlussfahrt hat sich gelohnt.